Europapremiere des Maserati Quattroporte VI auf der boot 2013 Reviewed by Mirco Rehmeier on . Seine Weltpremiere feierte der neue Maserati Quattroporte VI bereits am 14. Januar in Detroit auf der NAIAS 2013. Jetzt folgte am 22. Januar endlich auch noch m Seine Weltpremiere feierte der neue Maserati Quattroporte VI bereits am 14. Januar in Detroit auf der NAIAS 2013. Jetzt folgte am 22. Januar endlich auch noch m Rating:

Europapremiere des Maserati Quattroporte VI auf der boot 2013

Europapremiere des Maserati Quattroporte VISeine Weltpremiere feierte der neue Maserati Quattroporte VI bereits am 14. Januar in Detroit auf der NAIAS 2013. Jetzt folgte am 22. Januar endlich auch noch mal eine europäische Vorstellung und zwar auf der Bootsmesse boot 2013 in Düsseldorf auf der auch richtigteuer dabei sein durfte. Diese Präsentation diente auch gleichzeitig als Launch-Event für die Kooperation von Maserati mit dem italienischen Motorboothersteller Riva. Diese beiden italienischen Traditionsunternehmen wollen in den nächsten Jahren eng zusammen arbeiten. Aus dieser Kooperation soll unter anderem eine Motoryacht mit Maserati-Motor und ein Luxus-Sportwagen mit Riva-Interior hervorgehen.

Die Europapremiere des Maserati Quattroporte wurde geleitet von Maserati Deutschland Managing Director Dirk Kemmer, der nochmal die Vorzüge dieser sechsten Generation hervorhob, sowie einer Anzahl geladener Gäste. 

Diese um 30 Zentimeter gewachsene Version des Maserati Quattroporte zeigt sich tatsächlich elegant und verbessert und gerade Fontpassagiere geniessen jetzt noch mehr Beinfreiheit. Der Maserati Quattroporte wird mit zwei Motorisierungen angeboten, einem 4,7-Liter-V8 Motor mit einer Leistung von 530 PS  und der Basisversion mit einem 410 PS starken 3,0-Liter-V6-Motor. Damit ist er ganz klar das Flaggschiff der Maserati Reihe. Er ersetzt seinen Vorgänger und wird noch länger, noch luxuriöser und noch leichter. Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 307 km/h, damit steht der Viertürer seinen zweitürigen Sportkollegen in nichts nach.

Die Preise liegen dann bei ab etwa 107.00 Euro für die schwächere Version und mindestens 146.000 Euro für die V8-Version.

Riva präsentierte auf seinem Stand die Rivarama Super, ein 44 Fuss langes Sportboot, welches den Komfort eines 5-Sterne Hotels bietet und in Eleganz kaum zu übertreffen ist. Die Rivaram Super ist ausgelegt für die Fahrt zu zweit, so gibt es auch als kleines Detail in der Hauptkabine ein “Quick Chill System”, ein Fach für eine Flasche Champagner mit zwei Gläsern. Mit diesem Sportboot kann man elegant und schnell über das Wasser fliegen.

Über den Autor

Luxusblogger

Schon immer haben mich exklusive Produkte und Luxusgegenstände fasziniert. Darüber zu schreiben oder gar die Produkte auszuprobieren ist noch um einiges besser.

Anzahl der Artikel : 2209

Schreibe einen neuen Kommentar

nach oben scrollen