richtigteuer.de http://richtigteuer.de Luxus- und Lifestyle-Blog Sat, 24 Sep 2016 17:29:33 +0000 de-DE hourly 1 Warum Diamanten so beliebt sind http://richtigteuer.de/2016/09/20/diamanten-beliebt/ http://richtigteuer.de/2016/09/20/diamanten-beliebt/#respond Tue, 20 Sep 2016 19:54:43 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30748 Einen Diamanten auf dem Ring, am Armband, an den Ohrringen oder einer Kette ist etwas, das zeitlos schön ist und zu fast jedem Geschmack passt.

Der Artikel Warum Diamanten so beliebt sind erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Warum Diamanten so beliebt sind

Einen geschenkten Diamanten würden die wenigsten Menschen ablehnen, ob aufgrund seines Wertes oder wegen seines schönen Aussehens. Letzteres hat zur Inspiration zahlreicher Schmuckstücke geführt; einen Diamanten auf dem Ring, am Armband, an den Ohrringen oder einer Kette ist etwas, das zeitlos schön ist und zu fast jedem Geschmack passt. Doch was fasziniert uns eigentlich an den kleinen funkelnden Steinchen?

Zum einen ist es natürlich ihre Erscheinung, die uns in den Bann zieht. Sie besitzen eine universale Ästhetik, die auf das menschliche Auge einfach schön wirkt. Die Art, wie das Licht auf die Oberfläche und das Innere des Diamanten fällt und ihn zum Glitzern bringt. Die schöne Form, die anregend wirkt. Die Facetten eines Diamanten, die durch das Licht, das durch sie reflektiert wird, den Diamanten nie eintönig wirken lassen. Das alles führt dazu, dass man sich den luxuriösen Stein immer wieder aufs Neue ansehen kann. Und wir bekommen von den Steinchen und ihrer Schönheit nicht genug.

Die „glasklare“ Erscheinung eines Diamanten ist übrigens auch das, was den Wert für uns ausmacht.

So gut wie keine Diamanten sind zu 100 % rein und fast alle weisen kleine unreine Stellen auf, die allerdings meist so winzig sind, dass sie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind, erklärt das Diamantenschmuck-Geschäft 77 Diamonds. Es sind diese winzigen Stellen, die letztendlich den Wert eines Diamanten ausmachen, der in verschiedenen Graden gemessen wird, so der Juwelier. Auch die Farbe spiele eine Rolle. Genauer gesagt ist es die Farblosigkeit, um die sich der Wert dreht. Die Reihe D bis H der Skala, die die Hochwertigkeit bestimmt und von der D aufgrund der Farblosigkeit den höchsten Wert besitzt, ist für das ungeschulte Auge normalerweise kaum unterscheidbar. Daher können Modelle, die auf der Skala weiter unten liegen, zu günstigeren Preisen angeboten werden.

von Mario Sarto - Self-photographed, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1015397

Der teuerste Diamant der Welt

Der teuerste Diamant der Welt wurde vor kurzem für 63 Millionen Dollar (umgerechnet ca. 55,2 Millionen Euro) versteigert. Der Rohdiamant trägt den Namen „The Constellation“ und ist fast so groß wie ein Tennisball. Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass die Rohdiamantenhandelsfirma Nemesis International DMCC, die ihren Sitz in Dubai hat, den 813 Karat schweren Stein bei der Auktion gekauft hat.

Zwar war „The Constellation“ der teuerste Verkauf, doch er ist trotz seiner beeindruckenden Größe nicht der größte unter allen Diamanten. Der größte Diamant ist „Lesedi la Rona“, dessen Wert auf 70 Millionen Dollar geschätzt wird. Ein vergleichbarer Diamant wurde zuletzt vor mehr als 100 Jahren gefunden.

Bevor Diamanten bearbeitet werden konnten, hatten sie noch keinen hohen Wert. Man glaubt, dass ab dem 14. Jahrhundert das Schleifen von Facetten in einer Form begann, die der heutigen ähnlich ist. Damals war es noch nicht möglich, die nach unten zeigende, spitze Form zu kreieren, die eine Totalreflexion des Lichtes erlaubt, das von oben auf den Stein fällt und zurückreflektiert wird. Der heute verwendete Schliff versucht so viel Lichtreflexion wie möglich zu ermöglichen.

Mehr als 1000 Worte …

By unknown (Paramount Pictures) - Roman Holiday film - DVD bonus, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38661472Diamanten werden also verfeinert, um auf unser Auge schön zu wirken. Ein Diamant sagt mehr als 1000 Worte, heißt es schließlich. Die wertvollen Stücke ziehen uns in ihren Bann. Auch sind Diamanten ein Teil unserer Kultur. Audrey Hepburn machte den gelben Tiffany-Diamanten berühmt, als sie ihn im Jahr 1961 in Fotos einer Werbekampagne für Breakfast at Tiffany’s (Frühstück bei Tiffany) trug. Er war zu der Zeit der größte gelbe Diamant, der gefunden worden war, und zählt heute immer noch zu den größten. Breakfast at Tiffany’s hatte überhaupt einen großen kulturellen Einfluss auf die Bedeutung von Diamanten. Auf einen Verlobungsring gehört für viele einfach ein Diamant und viele Frauen besitzen einige wertvolle Stücke, die sie zu besonderen Gelegenheiten tragen. Ein Diamant drückt Eleganz und klassische Schönheit aus und schmeichelt jeder Frau. Daher ist er zeitlos und so besonders. Ein wahrer Schatz.

Der Artikel Warum Diamanten so beliebt sind erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/09/20/diamanten-beliebt/feed/ 0
Luxus-Parfüm feiert: Acqua di Parma wird 100 http://richtigteuer.de/2016/08/29/100-jahre-acqua-di-parma/ http://richtigteuer.de/2016/08/29/100-jahre-acqua-di-parma/#respond Mon, 29 Aug 2016 19:50:25 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30686 Aus Parma stammen nicht nur exquisite Lebensmittel wie Schinken oder Hartkäse. Parma ist auch Geburtsort eines edlen Herrenduftklassikers: Acqua di Parma wurde 1916, vor 100 Jahren, in der oberitalienischen Stadt kreiert. Das Unternehmen feiert dieses Jubiläum mit einer luxuriösen, limitierten Sonderedition, drei neuen, kostbaren Duftkompositionen und dem hochwertigen Bildband “Essere Parma”. Geburtsort des Acqua di […]

Der Artikel Luxus-Parfüm feiert: Acqua di Parma wird 100 erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Aus Parma stammen nicht nur exquisite Lebensmittel wie Schinken oder Hartkäse. Parma ist auch Geburtsort eines edlen Herrenduftklassikers: Acqua di Parma wurde 1916, vor 100 Jahren, in der oberitalienischen Stadt kreiert. Das Unternehmen feiert dieses Jubiläum mit einer luxuriösen, limitierten Sonderedition, drei neuen, kostbaren Duftkompositionen und dem hochwertigen Bildband “Essere Parma”.

Geburtsort des Acqua di Parma

Sehenswürdigkeit in Parma, der Heimatstadt des Acqua di ParmaParma gehört zur Emilia Romagna und ist eines der wichtigen Wirtschaftszentren in Norditalien – hauptsächlich wegen der dort ansässigen Lebensmittelindustrie. Allerdings ist Parma auch Kulturkennern ein Begriff. Schließlich ist die Stadt eng mit der italienischen Oper und so klingenden Namen wie Guiseppe Verdi oder Arturo Toscanini verknüpft. Auch der Schöpfer des Acqua di Parma war ein Freund der Oper. Baron Carlo Magnani, stilbewusster Sohn einer der ältesten in Parma ansässigen Adelsfamilien, gab vor exakt 100 Jahren den Auftrag, ein Luxus-Parfüm für ihn zu kreieren. Bestach es damals durch seine ungewöhnlich frische und moderne Note, zählt es mittlerweile zur Riege der zeitlos-eleganten Düfte.

Bewusst bescheiden – bei der Werbung

Porträt der Chefin des Acqua di Parma-Konzerns Gabriella ScarpaAcqua di Parma gilt als das erste echte italienische Cologne und wurde zunächst von Mitgliedern der Aristokratie getragen. Der erlesene Duftklassiker soll laut Philosophie des Hauses nach wie vor einem möglichst erlauchten Kundenkreis vorbehalten bleiben. Man wolle kein Produkt für die Massen sein – so jedenfalls ist Acqua di Parma-Chefin Gabriella Scarpa in verschiedenen Artikeln zu verstehen, die anlässlich des Firmenjubiläums zum Beispiel im Forbes– und im TL-Magazin erschienen sind. Daher werde eher auf Mund-zu-Mund-Propaganda der über Generationen hinweg treuen Kundschaft als auf Aufsehen erregende Werbekampagnen gesetzt, so Scarpa.

Acqua di Parmas goldene Ära

Die scheinen auch nicht nötig, denn der Duftklassiker ist in der Society ohnehin weltweit ein Begriff. Speziell die Dekaden zwischen 1930 und 1950 gelten als goldene Ära des Luxus-Parfüms: Damals war Acqua di Parma DER Herrenduft – zunächst in Italiens Upper Class und dann auch bei Hollywoodstars. Sie erschnupperten ihn nämlich bei Dreharbeiten, zum Beispiel in Cinecittà. Italienische Schneidermeister hatten die Angewohnheit, Maßanzüge für die Stars aus Übersee vor der Anprobe mit einem Hauch Acqua di Parma zu besprühen. Das gefiel, also nahmen die Leinwandgrößen das Parfüm im Art déco-Flakon mit Bakelit-Verschluss – auch für sich genommen ein edles Design-Objekt – mit in die USA.

So riecht der Duftklassiker

AquadiParma_Artdeco-FlakonDie Rezeptur des Luxus-Parfüms ist übrigens noch die gleiche wie vor 100 Jahren: Zunächst duftet das Eau de Cologne fruchtig nach Zitrone, süßer Orange und Bergamotte. Die Herznote ist dagegen eher aromatisch und blumig – komponiert aus Lavendel, bulgarischer Rose, Verbene und Rosmarin. Getragen wir das Parfüm von einer holzigen Basisnote aus Vetiver, Sandelholz und Patschouli. Zum Ur-Acqua di Parma sind inzwischen jedoch etliche weitere Parfüms hinzugekommen. Schließlich ist – nach den Anfängen in einem kleinen Labor im Herzen Parmas – aus Acqua di Parma inzwischen ein großer Konzern mit großem Produkt-Potpourri für den Mann und die Frau von Welt geworden.

Acqua di Parma ist stolz auf seine Tradition

Das Unternehmen ist sich seiner Wurzeln bewusst und stolz auf sie. Das zeigt nicht nur das königliche Wappen der einstigen Herrscher über Parma, das ganz traditionsbewusst als Firmenlogo verwendet wird. Der Konzern tritt als Mäzen der schönen Künste auf, um das kulturelle Erbe der Heimatregion zu wahren. Die Produkte werden außerdem nach italienischer Handwerkskunst gefertigt. In traditionsbewusstem Geist stehen auch die Aktivitäten rund um das Firmenjubiläum. Über „100 Jahre“ Acqua die Parma lässt sich alles auf einer eigens erstellten Homepage nachlesen. Die Seite gibt zum Beispiel einen Überblick über die Geschichte von Acqua di Parma sowie  die Feierlichkeiten rund um das Luxus-Parfüm.

Ein Bilderbuch zum Jubiläum

Die Festivitäten stehen im Zeichen von Kunst, Kultur und Oper. Im Mai gab es bereits einen mehrtägigen Festakt mit exquisiten Events und großen Namen. Außerdem schenkte Acqua di Parma sich und der Welt zwei besondere Bücher: Die Doppel-Edition “Essere Parma” besteht aus einem erlesenen Bildband. Das Coffee-Table-Book ist opulent illustriert mit Aufnahmen des Fotografen Giovanni Gastel. Er hat das alte und neue Parma in Bildern eingefangen. Dazu hat die Schriftstellerin Antonella Boralevi einen Roman geschrieben, der in der besonderen Atmosphäre von Parma spielt. Beide Bände kommen zusammen in einer kostbaren Schatulle und kosten 200 Euro.

Drei neue Düfte

Drei neue Düfte von Acqua di Parma kamen zum Jubiläum herausAuch die Duftkollektion hat Acqua di Parma zum Geburtstag erweitert: Drei neue Colonias gibt es, die Verdis Opern La Traviata und Aida sowie Puccinis Turandot gewidmet sind. Sie heißen schlicht I, II und III, sind aber umso edler verpackt: Das Design ist an den allerersten Flakon von Acqua di Parma angelehnt. Er ist aus Kristall; der glockenförmige Deckel strahlt besonders glasklar durch den Smaragdschliff. Umschlungen wird er von einem Seidenband, das von Hand darum gewunden wird. Das Etikett ist an alte Opernlibretti angelehnt.

Sonderedition ganz in Silber

Zum Geburtstag gibt es das Original von Acqua di Parma in Silber gekleidetSchon diese Verpackung strahlt Luxus aus. Doch Acqua di Parma setzt mit der Sonderedition des Originals eins drauf. Die Jubiläumsedition Centenario kommt bald heraus: in einer auf 100 Stück beschränkten und nummerierten Auflage. Den exklusiven Flakon hat Schmuckhersteller Damiani gestaltet, der ihn aus 925er Silber aufwendig fertigt. Aus diesem Edelmetall bekommt das Jubiläums-Acqua di Parma einen im Art Déco-Stil gehaltenen Mantel. Das hat seinen Preis, der sich laut Forbes Magazin auf 1.000 Dollar das Stück belaufen wird.

Merken

Der Artikel Luxus-Parfüm feiert: Acqua di Parma wird 100 erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/08/29/100-jahre-acqua-di-parma/feed/ 0
Cinderella-Style: Luxus-Schuhe aus Glas http://richtigteuer.de/2016/08/22/luxus-schuhe-cinderella-style/ http://richtigteuer.de/2016/08/22/luxus-schuhe-cinderella-style/#respond Mon, 22 Aug 2016 05:59:11 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30655 Jedes Mädchen kennt das Märchen vom Aschenputtel: Es flieht übereilt vom Ball im Schloss des Königs und verliert dabei ihren Schuh. Der ist aus Glas und passt nur ihr. So kann der Prinz seine zukünftige Braut identifizieren. Das Cinderella-Motiv ist durch die Gebrüder Grimm, Walt Disney oder das tschechische TV-Märchen „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ weltweit […]

Der Artikel Cinderella-Style: Luxus-Schuhe aus Glas erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Jedes MädchWeiße Turteltaube auf einer Laterneen kennt das Märchen vom Aschenputtel: Es flieht übereilt vom Ball im Schloss des Königs und verliert dabei ihren Schuh. Der ist aus Glas und passt nur ihr. So kann der Prinz seine zukünftige Braut identifizieren. Das Cinderella-Motiv ist durch die Gebrüder Grimm, Walt Disney oder das tschechische TV-Märchen „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ weltweit bekannt. Es hat Theater, Oper, Ballett sowie Kunst beeinflusst – und Designer inspiriert. Denn die haben märchenhafte Luxus-Schuhe kreiert und wunderschöne Prinzessinnen-Pumps in ihren Kollektionen.

Durchsichtige Luxus-Schuhe

Durchsichtige Luxus-Schuhe am FußDie gutherzige, bescheidene Erstgeborene leidet nach dem Tod der Mutter unter der hartherzigen Stiefmutter und deren gehässigen Töchtern. Ihr Dasein als fleißige, aschebeschmutzte Küchenmagd wird jedoch mit einem Happy End “belohnt”. Denn sie ist es, die zum Schluss den Prinzen bezaubert und heiratet. Das Motiv findet sich nicht nur in der Märchensammlung der Gebrüder Grimm aus dem 19. Jahrhundert. Auch in Frankreich erzählte man spätestens seit dem 17. Jahrhundert die Geschichte von „Cendrillon ou la Petite Pantoufle de verre“. Während in der deutschen Fassung Täubchen und ein Haselnussbaum Schlüsselrollen spielen, ist es in Frankreich eine Fee, die Aschenputtel zu ihrem Auftritt auf dem Ball verhilft – mit Kürbis-Kutsche, einer Eskorte aus verzauberten Lakaien und in Glaspantoffeln. Das Aschenputtel-Motiv findet sich übrigens schon in der antiken Dichtung, in chinesischen Schriften aus dem 9. Jahrhundert oder im Persien des 12. Jahrhunderts.

Prinzessinnen-Pumps vom Nobel-Label

Luxus-Schuhe im transparenten DesignEine Geschichte fast so alt wie die Zeit. Sie hat jedoch im 21. Jahrhundert nichts von ihrem Zauber verloren. Oder sitzen Mädchen und Frauen etwa nicht jedes Jahr Weihnachten vor dem Fernsehbildschirm und geraten bei der tschechischen Verfilmung des “Plötzlich-Prinzessin”-Märchens ins Träumen? Die Story der Braut, die durch ihr einzigartiges Schuhwerk identifiziert werden kann, hat Designer der Schuh-Couture zu Pumps im Cinderella-Look inspiriert. Die italienischen Modemacher Dolce & Gabbana zum Beispiel. Sie haben nämlich ein Paar Spangen-Pumps mit circa zehn Zentimeter hohem Absatz entworfen, das mit schwarzen Blumen und Kristallen verziert ist. Material: transparentes PVC, Kostenpunkt: 1.450 Euro.

Zeig´ her deine FüßeDurchsichtiger High-Heel

Auch ein zweites Modell in durchsichtigem Schick aus dem Haus der italienischen Edel-Designer eignet sich für den märchenhaften Aschenputtel-Auftritt auf einem Ball oder Society-Event. Der Kunststoff, aus dem die Luxus-Schuhe geformt werden, ist blütenförmig perforiert und mit Swarovski-Steinen besetzt – selbst am 105 Millimeter hohen Absatz. Das Paar kostet bei Mytheresa.com derzeit 995 Euro. Dort gibt es die passende Cinderella-Clutch – eine Handtasche für 2.550 Euro – und ein knöchellanges Lamé-Kleid mit Seidenanteil für 3.950 Euro. Der komplette Aschenputtel-Look ist demnach für rund 7.500 Euro von Kopf bis Fuß perfekt.

Nur in Teilen transparent

Teiltransparenter Luxus-Schuh von Gianvito RossiDolce & Gabbanas italienischer Kollege Gianvito Rossi steuert mit teiltransparenten Modellen ebenfalls etwas zur Auswahl an Cinderella-High-Heels hinzu. Sie heißen passen “the Plexi” und haben einen Zehn-Zentimeter-Absatz. Es gibt sie in verschiedenen Farben, zum Beispiel mit verschiedenfarbigem Samt, Glatt- oder Veloursleder. Bei Luisa via Roma kosten sie 550 Euro. Sie sind auch mit glitzerndem Bling-Bling zu haben, was natürlich besser zum ausgehfeinen Aschenbrödel passt – und momentan auch günstiger ist: richtigTeuer.de hat sie auf Mytheresa für reduzierte 385 Euro gesehen.

Luxus-Footwear aus LondonPaar High-Heels mit Schleife am Hacken

Das Paar Aschenputtel-Pumps von “Schuhmacher” Nicholas Kirkwood ist ebenfalls nur in Teilen durchsichtig. Es trägt den ebenso schönen wie treffenden Namen “Cinderella Bow Mirage”. Der Luxus-Schuh aus London ist am Hacken mit einer kristallbesetzten Schleife verziert. Sie glitzert beim Society-Auftritt ebenso wie die Spitze, ansonsten ist der Schuh, der zu 80 Prozent aus PVC besteht, so gut wie nicht da. Das Modell ist für umgerechnet 2.072 Euro – 1.750 britische Pfund – zu haben.

Cinderella-Schuh vom Choo

Schmuckbesetzte Spitze eines SchuhsNicht nur für Sex-and-the-City-Fans ein Traum: Schuhe von Jimmy Choo. Das besonders edle Modell Cinderella 110 regt erst recht zum Haben-Wollen an: Das Modell wird maßgeschneidert – made-to-order – und im Februar 2017 ausgeliefert. Sandra Choi, Creative Director bei Jimmy Choo, hat den elf Zentimeter hohen Luxus-Schuh gestaltet, ganz eindeutig von Disney’s Aschenputtel inspiriert. Der “Glaspantoffel”, den Cinderellas aus aller Welt nur kurze Zeit online bestellen können, wird über und über mit Swarovski-Kristallen verziert. Insgesamt besteht jeder dieser Choo-Schuhe aus 7.000 Kristallen und 46 bestickten Steinen. Natürlich hat das seinen Preis: Cinderella 110 kostet 3.495 Euro.

Der Artikel Cinderella-Style: Luxus-Schuhe aus Glas erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/08/22/luxus-schuhe-cinderella-style/feed/ 0
Edel-Tee genießen wie der Kaiser von China http://richtigteuer.de/2016/08/15/edel-tee/ http://richtigteuer.de/2016/08/15/edel-tee/#comments Mon, 15 Aug 2016 17:00:12 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30628 In der Welt der Teekenner sorgte An Yanshi vor einiger Zeit für Furore: Er brachte einen Edel-Tee auf den Markt – für mehrere Zehntausend Euro das Pfund. Umgerechnet ist das ein Preis von circa 100 Euro pro Tasse. Was den handgepflückten und -sortierten Tee so exklusiv macht? Der rein organische Dünger aus Panda-Poo. Mit dem […]

Der Artikel Edel-Tee genießen wie der Kaiser von China erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
In der Welt der Teekenner sorgte An Yanshi vor einiger Zeit für Furore: Er brachte einen Edel-Tee auf den Markt – für mehrere Zehntausend Euro das Pfund. Umgerechnet ist das ein Preis von circa 100 Euro pro Tasse. Was den handgepflückten und -sortierten Tee so exklusiv macht? Der rein organische Dünger aus Panda-Poo. Mit dem stolzen Verkaufspreis bringt es der Tee de luxe in der Liste der teuersten Lebensmittel ganz nach vorn: Er landet noch vor Beluga-Kaviar, Safran oder weißem Trüffel.

Für Liebhaber ist das TeetrinChinesische Teezeremonie: Ein Mann schenkt Tee in mehrere Tassen ein - das ist für einen Edel-tee fast ein Muss.ken per se ein Genuss: Das Getränk braucht Zeit zum Ziehen und wird am besten mit Bedacht verköstigt. Selbst das Servieren kann zur Zeremonie werden. Besonders edle Tee-Sorten machen die “Tea Time” umso mehr zum Luxus für Zwischendurch. Aus China, dem Ursprungsland der Teekultur, stammen heutzutage noch viele der exklusivsten und kostspieligsten Sorten für die “heiße Tasse”.

Tee Couture aus Panda-Poo

Ein Panda-Bär, der Bambus frisst - damit sorgt er für das Düngemittel für den Edel-TeeAllen voran der Panda Tea. Er soll beim Abnehmen helfen sowie vor Krebs und Strahlenschäden schützen. Das ist wissenschaftlich wohl noch unbewiesen. Panda-Tea-Erfinder An Yanshi vertritt trotzdem die These, der Dünger aus den Exkrementen des Pandas mache sein edles Blatt zur reinsten Tee Couture. Er verwendet das Panda-Poo, weil die Bären – Wahrzeichen seines Heimatlandes – fast den ganzen Tag Bio-Bambus mümmeln und dabei nur ein Drittel der Inhaltsstoffe selbst verwerten können. In ihren Ausscheidungen befinden sich so noch viele wertvolle Nährstoffe, die dem Edel-Tee zugute kommen sollen.

Edel-Tee “made in China”

Teekanne vor chinesischen SchriftzeichenAbgesehen von spezialgedüngtem Edel-Tee ist China Heimat für weitere erlesene Sorten. Sie stammen oft aus kleinen, ehemaligen kaiserlichen Teegärten. Die Menge des Tees, die dort produziert wird, ist mit 100 bis 200 Kilogramm pro Jahr überschaubar. Das hat deshalb seinen Preis. Eine der teuersten Sorten ist ein Oolong-Tee namens “Big Red Robe”, im Original: „Da Hong Pao“. Woher die Bezeichnung stammt? Der Legende nach besitzt der Tee Heilkräfte und ließ zu Zeiten der Ming-Dynastie die schwerkranke Mutter des Kaisers gesunden. Zum Dank schützte er die Sträucher fortan mit rotem Stoff. “Da Hong Pao” wird in der Provinz Fujian in Südchina angebaut und erzielte den höchsten Preis, der auf einer Auktion je für einen Tee bezahlt wurde: Er kam für etwa 10.000 Euro für 100 Gramm unter den Hammer.

Weiße Sorten – der “Champagner” des Tees

Getrocknete und frische TeeblätterWeißer Tee ist selten, in den vergangenen Jahren unter Kennern jedoch in Mode gekommen und gilt als “Champagner” des Tees – zu entsprechenden Preisen natürlich. Die Sorten haben übersetzt oft poetisch klingende Namen wie zum Beispiel “Drachenbrunnen vom Löwenberg”.  Der weiße “Tea to have” ist allerdings die “Silbernadel”. Denn dieser “Yin Zhen” wird an nur zwei Tagen eines Jahres geerntet. Verwendet werden ausschließlich die Knospe und das jüngste Blatt. Das Kilo weißer Tee kommt bei dieser erlesenen Sorte daher mit bis zu 300 Euro recht teuer.

Pu-Erh – Edel-Tee in Scheiben oder Kugeln

Eine Reihe von Teebeuteln mit verschiedenem InhaltTee als Lose-Blatt-Sammlung oder praktisch verpackt im Beutel – das war gestern. Schließlich gibt es ihn auch als “frisch gepressten” Pu-Erh. Frisch ist hier allerdings relativ zu verstehen: Kenner meinen, Pu-Erh sollte schon einen Hauch Schimmel angesetzt haben, bevor man ihn genießt. Dann soll er zum Beispiel besonders gut gegen Beschwerden im Magen-Darm-Trakt helfen. Fest steht: Pu-Erh schmeckt eher ungewöhnlich. Er wird als Scheibe, Kugel oder Block vertrieben. Das hat seine Vorteile: Pu-Erh lässt sich so besser transportieren und bevorraten. Lange gelagert kann er sich übrigens als gute “Geldanlage” entpuppen: Für 100 Jahre alte Teescheiben sind schon Summen von bis zu 10.000 Dollar erzielt worden.

Tee de luxe aus dem Netz

Detailaufnahme von zwei Händen und einer Schale frisch gepflückter TeebläterAuf den Geschmack gekommen? Verständlich! Wer nun wissen will, wo und wie er Edel-Tee beziehen kann, sei an zwei Portale im Netz verwiesen: Tea exclusive ist die Seite der deutschen Tee-Fachfrau Natalia Panne, die viele erlesene Sorten führt – von schwarzem, grünem und weißem Tee bis zu Oolong, Pu Erh und Matcha. Auf der Website und in ihrem Tee-Blog können Kunden und künftige Edel-Tee-Kenner außerdem viel Wissenswertes zum Thema erfahren. Der englischen Tee-Sommelière Henrietta Lovell vertrauen sogar Hollywood-Stars, die sich von ihr in Sachen Tee beraten lassen. Auch das Luxus-Kaufhaus Selfridges setzt auf die fachkundige Meinung der Londonerin, die sich mit ihrer Rare Tea Company auf Edel-Tee spezialisiert hat.

Der Artikel Edel-Tee genießen wie der Kaiser von China erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/08/15/edel-tee/feed/ 1
Mein Haus, mein Strand – meine Privatinsel http://richtigteuer.de/2016/08/02/privatinsel-kaufen/ http://richtigteuer.de/2016/08/02/privatinsel-kaufen/#respond Tue, 02 Aug 2016 18:19:26 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30600 Niemand ist eine Insel. Aber mit dem nötigen Kleingeld können Sie zumindest eine besitzen und sich dann und wann auf Ihr eigenes kleines Eiland zurückziehen. Sotheby´s International Realty hat gerade die ein oder andere hübsche Privatinsel im Portfolio – für bis zu 95 Millionen US-Dollar. RichtigTeuer.de stellt drei Inseln vor: Viel Spaß beim virtuellen Island-Hopping! […]

Der Artikel Mein Haus, mein Strand – meine Privatinsel erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Niemand ist eine Insel. Aber mit dem nötigen Kleingeld können Sie zumindest eine besitzen und sich dann und wann auf Ihr eigenes kleines Eiland zurückziehen. Sotheby´s International Realty hat gerade die ein oder andere hübsche Privatinsel im Portfolio – für bis zu 95 Millionen US-Dollar. RichtigTeuer.de stellt drei Inseln vor: Viel Spaß beim virtuellen Island-Hopping!

Wo soll die Reise hingehen? Hätten Sie gern wasserumspielten Grund und Boden in nicht allzu weiter Ferne, in Venetien zum Beispiel? Ist machbar. Oder zieht es sie weiter weg? Dann vielleicht lieber eine „Island in the sun“ mit Karibik-Flair? Sonneninseln gibt es in Französisch Polynesien, auf den Bahamas oder vor der Küste Floridas gratis zur Insel dazu. Auch eine der British Virgin Islands ist als Privatinsel zu haben. Sie sind doch nicht der Sonne-rund-ums-Jahr-Typ? Rustikaler ist das Wetter sicher im US-Staat Montana oder vor der kanadischen Küste – warum nicht ein wenig Holzfällerromantik in Ihrer neuen Einsiedelei? Sage und schreibe 31 kleine und größere Privatinseln stehen derzeit auf dem Portal des Edel-Maklers Sotheby´s zum Verkauf – teils für unter einer halben Million Dollar. Doch nach oben ist preislich reichlich Spielraum.

Pumpkin Key: Privatinsel vor Floridas Küste

Aquarell-Zeichung der Privatinsel Pumpkin KeyWer die teuerste Privatinsel im aktuellen Angebot sein Eigen nennen möchte, sollte 95 Millionen Dollar flüssig machen können. Ein „Schnäppchen“ ist Pumpkin Key in den Florida Keys nicht. Aber der zukünftige Besitzer kann es sich dort richtig gut gehen lassen kann. Im Haupthaus zum Beispiel. Die Immobilie hat drei Schlafzimmer, drei vollausgestattete Bäder und ein Gästebad. Verteilt wird der Wohnluxus auf 5000 Quadratfuß – bleibt noch genug unbebaute Fläche auf der 26 Acres großen Insel – zum Beispiel für Gäste-Strandhäuser, die der neue Inhaber errichten lassen könnte. Oder er belässt es bei Natur, weißen Stränden und Idylle unter Palmen.

Vom Jet ins Boot – und ab auf die Insel

Strand mit Palmen im Sonnenuntergang auf der Privatinsel Pumpkin Key.Pumpkin Key bietet tropisches Flair und Abgeschiedenheit, ist aber dennoch gut zu erreichen: Zehn Helikopter-Minuten ist die Insel nur von Miamis South Beach entfernt. Auch per Boot ist das Eiland in Windeseile erreicht – in ebenfalls bloß zehn Minuten Bei Ausflügen aufs Festland entfernt darf der Inselbesitzer übrigens exklusiv in Ocean Reef andocken. Der Privatclub in Key Largo verfügt auch über eine Landebahn für Privatjets – das macht die Anreise easy und bequem.

Mit Bootsanleger und Helikopter-Landeplatz

Panorama-Aufnahme der Insel Pumpkin KeyEin Plus für Pumkin Key: Hier kann man allein sein, ohne einsam sein zu müssen. Und wer sich doch lieber vom bunten Beach-Life in Miami zurückziehen möchte: Die Insel hat eine eigene Wasser- und Stromversorgung. Neben dem Haupthaus gibt es zwei Cottages und ein Apartment für das Personal, das sich um die Geschicke der Privatinsel kümmert. Der eigene Bootsanleger bietet 20 Liegeplätze und Raum für eine Mega-Yacht. Der Helikopter-Landeplatz steht für die Anreise auf dem Luftweg zur Verfügung.

Sonnenauf- und untergangsvision

Der Hafen von Pumpkin Key bei SonnenuntergangUnd was macht man den lieben langen Tag als freiwilliger Robinson Crusoe? Tennis oder Golf spielen, Schnorcheln und Tauchen im Korallenriff, Segeln, Hummerfischen oder Sportangeln – oder einfach relaxt die Aussicht genießen: Abends zum Beispiel auf einen der spektakulären Sonnenuntergänge der Card Sound Bay. Ein farbenfröhliches Himmelsspektakel!

Motu Tane: ein polynesisches Paradies

Luftaufnahme der Privatinsel Motu TaneExotischer ist die Anschrift der nächsten Trauminsel: Motu Tane Islands Adresse lautet Bora Bora, Französisch Polynesien. Das 9575 Acres große Grundstück mit Rundum-Meerblick kostet 50 Millionen US-Dollar. Hier erwartet den Inselherrn glasklares, türkisfarbenes Wasser vor der Haustür, weißer Sand, Palmen – ein paradiesischer Anblick wie aus dem Bilderbuch!

Mondänes Inselleben wie Gott in Polynesien

Mondäner Living-Room im Haupthaus der Privatinsel Motu TaneLeben lässt es sich hier wie Gott in Polynesien: in dem mondänen 13-Zimmer-Haus mit kolonialem Charakter, tollem Mobiliar und einem herrlichen Himmelbett. Motu Tane war einst das Zuhause des französischen Polarforschers Paul-Emile Victor, der hier in seinem eigenen Privatinsel-Paradies nach den Aufenthalten im Ewigen Eis Sonne und Wärme tankte. Inzwischen gehört Motu Tane François Nars, dem Direktor der gleichnamigen Kosmetikmarke. Und vielleicht bald Ihnen.

Hunderte Kokospalmen aufgeforstet

Die Privatinsel Motu Tane vom Wasser ausDer international anerkannte Architekt Christian Liaigre hat das einmalige Ambiente gestaltet, in dem sich bis zu 20 Gäste wohl fühlen können. Auf der Insel wurden über die Jahre hunderte Kokospalmen angebaut. Das macht die Insel noch Bora-Bora-bezaubernder.

Bass Island: Trauminsel mit Haus am See

Das Haupthaus auf der Privatinsel Bass Island in KanadaKontrastprogramm: Vergleichsweise hoch im Norden liegt Bass Island. Die Privatinsel vor der kanadischen Küste gehört zur Provinz Ontario im Südosten des Landes, ist elf Acres groß und kostet neun Millionen US-Dollar. Das Haus, das das Eiland wie ein Ausguck dominiert und mit den großen Glasfronten tatsächlich sehr viel Ein- und Ausblick liefert, verfügt über insgesamt sechs Schlafzimmer, vier voll- und zwei teilausgestattete Bäder, eine Küche mit allem Kochkomfort und, und, und.

Ausblick auf herbstliches Laub-Feuerwerk

Hauseingang des Haupthauses auf der Privatinsel Bass IslandDas Haupthaus von Bass Island im Lake Muskoka ist von Bäumen umgeben – im Herbst bestimmt ein leuchtendes Laub-Feuer. Auch die Aussicht auf den See und die Sonnenuntergänge sind ein Traum. Mit seiner modernen Architektur schmiegt es sich in die Natur geradezu harmonisch ein und bietet Luxus-Wohnen auf 8500 Quadratfuß: Alle Materialien, die verbaut wurden, sind selbstverständlich hochwertig – und stammen aus aller Welt, die Böden aus Spanien und Italien zum Beispiel.

Ferngesteuert: Haustechnik, die begeistert

Die Privatinsel Bass Island im See Muskoka in Ontario, KanadaFür die strengen Winter ist das Haus am See mit drei Kaminen gerüstet. Das dient der Gemütlichkeit – für Wärme sorgt auch eine hochmoderne Heizungsanlage, die per Smartphone bedient werden kann – also schon bei der Anreise aufs Knöpfchen drücken. Bei der Ankunft ist das Gebäude dann schon muckelig warm. Entspannt wird indoor im eigenen Spa mit türkischer und finnischer Sauna oder dem Jacuzzi.

Der Artikel Mein Haus, mein Strand – meine Privatinsel erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/08/02/privatinsel-kaufen/feed/ 0
Baden wie die Superreichen http://richtigteuer.de/2016/07/26/baden-wie-die-superreichen/ http://richtigteuer.de/2016/07/26/baden-wie-die-superreichen/#respond Tue, 26 Jul 2016 10:11:15 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30586 Baden wie die Superreichen – die freistehende Badewanne auf Löwenfüßen oder im
modernen, markanten Look macht den luxuriösen Badespaß Zuhause möglich!

Der Artikel Baden wie die Superreichen erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Holen Sie sich mit einer freistehenden Badewanne den Luxus nach Hause!
Luxus, Komfort und Wohlstand

Abbildung © Thorsten Pahlke / pixelio.de

In Luxusanwesen auf den Bahamas, in St. Tropez oder im Herzen von Los Angelos sind freistehende Badewannen längst Standard. Auch in vielen prunkvollen Hotels gehört die freistehende Badewanne zum festen Inventar. Als traumhafter Eyecatcher im Badezimmer oder noch besser: als Romantik-versprechendes Objekt im Schlafzimmer, direkt neben dem kuscheligen Bett in Kingsize.

Mit einer freistehenden Badewanne assoziiert jeder daher zu Recht Luxus, Komfort und Wohlstand. Auf prächtigen Löwenfüßen oder Adlerklauen weckt die freistehende Badewanne ein bezauberndes Gefühl von Nostalgie. Modern interpretiert zeigt sich die Badewanne auf einem Podest mitten im Raum und überzeugt durch eine strahlende Oberfläche aus feinstem Mineralguss. Dieser Luxus muss längst kein Traum bleiben: Mit Badewannen von Calmwaters können sich auch Normalverdiener den richtig teuren Luxus leisten!

Vintage so weit das Auge reicht

Baden wie einst die glorreichen Römer – das können Sie mit einer freistehenden Badewanne aus Gusseisen. Bei dieser Variante trifft ein Hauch Nostalgie auf den berühmten Luxus von romantischen Vintage-Hotels. Auf stilvollen Löwenfüßen präsentiert sich die ovale Wanne mit ihren geschwungenen Formen von allen Seiten im besten Licht. In einer vergoldeten Fassade, mit Schnörkeln oder barocken Mustern verbreitet die freistehende Badewanne ihren unvergleichlichen Charme. Perfekt dazu passen freistehende Armaturen in demselben Stil: mit romantischen Kreuzgriffen, einem schwungvollen Wasserhahn und aus feinsten Edelmetallen.

Moderne Trendsetter

Wer auf den angesagten Luxus steht, entscheidet sich für eine freistehende Wanne in einer markanten Form. Als waschechtes Rechteck ist sie der Blickfang in jedem Badezimmer: Eine Badewanne mit Ecken und Kanten zeugt von Individualität und verspricht einen luxuriösen Aufenthalt in ihresgleichen. Auch moderne Ovale liegen absolut m Trend, wie die freistehende Badewanne Rendova von Livingpool. Schon für etwas mehr als 600 Euro erhalten Sie ein solches prächtiges Modell für ein exklusives Badevergnügen. Durch großzügige Maße können Sie bequem zu zweit darin baden – traumhaft oder? Die Oberfläche strahlt bei diesen modernen Varianten in einem bezaubernden Weiß, dank der pflegeleichten Materialbeschaffenheit lässt sich dieser Glanz lange bewahren. Viele Hersteller setzen bei der freistehenden Badewanne auf Acryl. So wird ein geringes Eigengewicht erzielt, das Transport und Montage kaum Aufwände bereitet. Insbesondere namhafte Designer wählen als Material Mineralguss: Die in Form gegossene Wanne kann die schönsten Kreationen einnehmen – dass kann allerdings mit einem Mindestbudget von 1.000 Euro stark in das Portemonnaie gehen.

Freistehende Badewanne Rendova von Livingpool © Calmwaters

Abbildung: Freistehende Badewanne Rendova von Livingpool © Calmwaters

Hotelträume werden wahr

Die freistehende Badewanne ist nicht nur ein Hingucker in malerischen Badezimmern. Luxushotels wie die Jumeirah-Kette sind bekannt für exklusive Suiten, in denen direkt neben dem Bett ein wahrer Traum einer Badewanne glänzt. Gerade verliebten Pärchen in den Flitterwochen kommt dieser Luxus zugute: Was gibt es schöneres als ein romantisches Schaumbad mit dem Partner zu verbringen und dann direkt in das Bett zu verschwinden? Vielleicht die Vorstellung, dass der Partner sich in der Wanne räkelt und man selbst als Zuschauer den Logenplatz im Bett einnimmt? Traumhaft romantisch ist die freistehende Badewanne im Schlafzimmer in jedem Fall. Das muss aber nicht zwingend eine Wunschvorstellung bleiben. Wenn ausreichend Platz gegeben, ein wasserfester Boden wie hochwertiges Parkett oder Naturstein verlegt, ein Wasseran- sowie -abfluss gegeben sowie genügend Kleingeld vorhanden ist, können Sie sich die freistehende Badewanne auch direkt in Ihr Liebesnest holen!

Der Artikel Baden wie die Superreichen erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/07/26/baden-wie-die-superreichen/feed/ 0
Luxury living – Edel-Immobilien in L.A. http://richtigteuer.de/2016/07/25/edel-immobilen-los-angeles/ http://richtigteuer.de/2016/07/25/edel-immobilen-los-angeles/#respond Mon, 25 Jul 2016 11:07:37 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30561 Mission möglich: Tom Cruise hat gerade sein Haus in Hollywood für 38 Millionen Dollar verkauft. Diese Summe ist jedoch noch längst nicht alles, was dort in Sachen „luxury living“ derzeit geht. Weitere Edel-Immobilien sind aktuell in Los Angeles „for sale“ – als „Schnäppchen“ für einstellige Millionen-Beträge ebenso wie für den rekordverdächtigen Betrag von einer halben […]

Der Artikel Luxury living – Edel-Immobilien in L.A. erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Mission möglich: Tom Cruise hat gerade sein Haus in Hollywood für 38 Millionen Dollar verkauft. Diese Summe ist jedoch noch längst nicht alles, was dort in Sachen „luxury living“ derzeit geht.

Weitere Edel-Immobilien sind aktuell in Los Angeles „for sale“ – als „Schnäppchen“ für einstellige Millionen-Beträge ebenso wie für den rekordverdächtigen Betrag von einer halben Milliarde Dollar. RichtigTeuer.de hat sich auf dem Markt für Eigenheime de luxe umgesehen – leider nur virtuell.

Luxus-Immobilie für eine halbe Milliarde

Der Immobilienmarkt in L.A. geht seit einigen Jahren durch die Decke – dort entstehen luxuriöse Häuser für Milliadäre oder mindestens Multi-Multi-Millionäre. Derzeit wird dort zum Beispiel die wohl teuerste Heimstatt der Welt gebaut: Verkauft werden soll sie nach Fertigstellung im kommenden Jahr für 500 Millionen US-Dollar. Dagegen nimmt sich die Herberge so mancher Hollywood-Größe fast bescheiden aus. Das „Häuschen“ von „Mission: Impossible“-Mann Tom Cruise zum Beispiel.

Top-Preis für Onkel Toms “Hütte”

Ansicht der Luxusimmobilie, die Tom Cruise gerade für 38 Millionen Dollar verkauft - aus der VogelperspektiveJüngst hat der Star aus Filmen wie „Top Gun“, „Die Farbe des Geldes“, „Rain Man“ und „Eyes Wide Shut“ seine Villa in Beverly Hills veräußert, wusste die L.A. Times zu berichten. Das Anwesen erhielt für 38 Millionen Dollar neue Eigentümer – ein milliardenschweres Ehepaar. Cruise war zum Verkaufszeitpunkt allerdings mit dem Preis schon deutlich runtergegangen: Ursprünglich wollte er wohl 50 Millionen haben. Südkalifornische Immobilienblase hin oder her – das ist nicht ungewöhnlich, ist in einem Bericht der Edel-Makler Christie´s Real Estate zu entnehmen. In dem Report „Luxury defined 2016“ zeigen sie, dass bei Edel-Immobilien-Deals oft um einige Prozentpunkte nach unten ausgewichen wird.

Das Haupthaus: 35-Zimmer-Küche-Bäder

Wir müssen Mister Cruise deswegen aber keineswegs bedauern: Der Schauspieler mit dem strahlenden Sunnyboy-Lächeln hat dennoch Gewinn gemacht. Er selbst hat Haus und Hof in den Hügeln von Beverly Hills vor fast zehn Jahren für 30,5 Millionen Dollar gekauft. Macht also immer noch ein Plus von siebeneinhalb Millionen. Cruise, damals mit Katie Holmes verheiratet, hatte mit Kind und Kegel dort im Übrigen reichlich Platz – 10.000 Quadratfuß, das sind umgerechnet mehr als 900 Quadratmeter. Das Haupthaus besteht aus 35 Zimmern, davon sieben Schlafzimmer und neun vollausgestattete Bäder. Die Cruises konnten sich zudem auf dem Grundstück richtig austoben: Dort befinden sich – inmitten parkähnlicher Gartenanlagen – ein Pool, ein Tennisplatz, ein Basketball-Court und so weiter und so fort.

For Sale: Die „Hot properties“ von Hollywood

Blick von der Dachterrasse der Villa am Miller Drive bei TagAllerdings gehört eine solche Ausstattung bei den „Hot properties“, über die die L.A.Times regelmäßig berichtet, eher zum Standard. Die Preise für High-End-Immobilien reichen vom ein- bis in den dreistelligen Millionen-Bereich. Als Schallmauer für die einzigartigsten und luxuriösesten Heimstätten dieses Globus gilt derzeit die 100-Millionen-Dollar-Grenze. Christie´s Real Estate führt, für alle, die es nach Hollywood zieht und die dort eine Bleibe suchen, gerade mehrere solcher „Perlen“ in der To-Sell-Liste.

Living de luxe und Wohnwert-Rekord

Allen voran das spektakuläre Projekt von Nile Niami, der schon einige Edel-Villen in seiner Heimatstadt Los Angeles bauen ließ. Für die scheut er kaum einen Aufwand und lässt zur Aufwertung einer Immobilie zur Not sogar die Spitze eines Hollywood-Hügels abtragen – für einen besseren Panoramablick. Wie erwähnt soll sein „Bel Air Spec Home“ für 500 Millionen Dollar verkauft werden. Zurzeit hält ein Penthouse in London noch den Wohnwert-Rekord: Mit 221 Millionen Dollar kostete es allerdings nicht einmal die Hälfte der neuen Luxusherberge. Die ist derzeit noch im Bau und wird 100.000 Quadratfuß groß sein: Das Weiße Haus in Washington würde hier zweimal hineinpassen! Es hat dem künftigen Besitzer nicht weniger als fünf Pools, ein Casino, einen eigenen Nachtclub (mit VIP-Area) und eine Lounge mit Aquarien voller fluoriszierender Quallen zu bieten. Ein Raum steht allein dafür zur Verfügung, hier frische Blumen für die Deko zu lagern.

Ebenfalls zu verkaufen – die Playboy Mansion

Außenansicht der Palyboy-Villa von Hugh HefnerWohnen wie Hugh Hefner? Das geht: Der Playboy-Tycoon hat seine Villa in den Holmby Hills für 200 Millionen zum Verkauf angeboten. Im Preis inbegriffen (und vielleicht der Haken an der Sache): lebenslanges Wohnrecht für Hugh himself. Zwei Hektar Land und fast 2.000 Quadratmeter Wohnfläche bietet das Anwesen, das 1927 erbaut und 1971 von Hefner erworben wurde – für „lediglich“ eine Million Dollar. Das Haus hat 29 Zimmer, darunter eine Bibliothek, ein Weinkeller und ein Kinos. Im extra „Game House“ finden sich Billardtisch, Flipperautomaten, Jukeboxen – und ein voll verspiegeltes Zimmer mit Matratzenboden. Theoretisch könnte es auf dem Gelände tierisch zugehen: Es hat – absolute Ausnahme – eine private Zoolizenz. Die Playboy Mansion ist seit den 1970er-Jahren für ausschweifende Parties berühmt und berüchtigt. Praktischerweise kamen die Playmates im Haus auf der anderen Straßenseite unter…

Noch mehr Edel-Immobilien in L.A.

Außenansicht einer Villa im spanischen Kolonialstil in Los FelizChristie´s Kollegen von Sotheby´s International Realty haben ebenfalls gerade ein paar edle Luxusimmobilien in L.A. zu verkaufen – preislich liegen die deutlich unter den Topsellern, sind aber immer noch millionenschwer. Zum Beispiel ein Haus in Los Feliz für an die 4,4 Millionen Dollar. Es hat vier Schlafzimmer und sechs Bäder. Es ist im spanische Kolonialstil erbaut, das hat architektonisch in Südkalifornien Tradition. Was bietet es an Extras? Swimming-Pool mit Wasserfall und Spa-Area.

 Lieber Leo, auf gute Nachbarschaft!

Wohnzimmer mit Kamin in der Luxusimmobilie im Doheny DriveIm Doheny Drive in West-Hollywood gibt es eine Villa für fast 4,3 Millionen Dollar. Drei Schlafzimmer, drei Bäder und ein Gästehaus bietet es – und die Nähe zur Bird Street. Sie spricht für die Immobilie, denn dort leben so illustre Nachbarn wie die Oscar-Gewinner Halle Berry und Leonardi di Caprio.

Rooms with a view

Esszimmer mit Aussicht auf das abendliche L.A.Über den Dächer von L.A. leben – hochmodern und lichtdurchflutet. Das geht mit dieser Luxus-Villa im Miller Drive mit vier Schlafzimmern, vier Bädern und mehr als 5.000 Quadratfuß zum Wohnen und Leben. Es bietet außerdem herrliche Aussichten, etwa dann, wenn einem abends beim Absacker in der eigenen Rooftop-Lounge ganz L.A. zu Füßen liegt…

Ein Zuhause für die Prinzen von Bel Air

Ansicht der modernen Villa in der Chalon Road, Los AngelesLast, but not least! Für die letzte Immobilie in der Chalon Road muss der Neubesitzer dann doch wieder etwas tiefer in die Tasche greifen. Das 15,9-Millionen-Dollar-Haus steht in Bel-Air und ist ebenfalls ultramodern im Stil, freundlich-hell durch viele Glasflächen und warm durch den Einsatz von Holz. Auf 9.500 Quadratfuß sind unter anderem sieben Schlafzimmer und sieben vollausgestattete Bäder verteilt. Dazu ein eigenes „Kino“, ein wohl temperierter Weinkeller und eine eigene Fitness-Lounge. So wohnen die Prinzen und Prinzessinnen von Bel Air.

Der Artikel Luxury living – Edel-Immobilien in L.A. erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/07/25/edel-immobilen-los-angeles/feed/ 0
Europas exklusivster Immobilien-Markt: Luxusanwesen an der Côte d’Azur http://richtigteuer.de/2016/07/17/luxusanwesen-cote-dazur/ http://richtigteuer.de/2016/07/17/luxusanwesen-cote-dazur/#respond Sun, 17 Jul 2016 13:21:07 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30505 Die Côte d’Azur ist die Spielwiese der Superreichen und damit der exklusivste Immobilienmarkt Europas. LuxuryEstate.com nimmt den heiß begehrten Wohnraum an den Hotspots des knapp 120 km langen Küstenstreifens unter die Lupe.

Der Artikel Europas exklusivster Immobilien-Markt: Luxusanwesen an der Côte d’Azur erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
In Saint-Tropez, Nizza und Co. leben Hollywood-Stars, Sport-Legenden und Millionäre wie „Gott in Frankreich“. Die Côte d’Azur ist die Spielwiese der Superreichen und damit der exklusivste Immobilienmarkt Europas. LuxuryEstate.com nimmt den heiß begehrten Wohnraum an den Hotspots des knapp 120 km langen Küstenstreifens unter die Lupe: Entdecken Sie unter anderem die teuerste Immobilie der Region für 95 Millionen Euro, Schlösser auf riesigen Anwesen und Villen mit direktem Strandzugang und Hubschrauberlandeplatz.

Saint-Tropez

Villa im balinesischen Stil Villa im balinesischen Stil

Berühmt wurde die 7.000-Einwohner-Stadt 1956 mit Brigitte Bardot als Stadt der Sünde. Heute ist die pulsierende Hafenstadt bei den Reichen und Schönen dieser Welt besonders für ausladende Strandpartys beliebt. Am exklusivsten feiern Jetsetter im eigenen Haus mit direktem Strandzugang, wie zum Beispiel in dieser Villa im balinesischen Stil. Gäste können einfach über den hauseigenen Hubschrauberlandeplatz eingeflogen werden.

Ein außergewöhnliches Schloss auf 60.000qm Ein außergewöhnliches Schloss auf 60.000qm

Wer in der pulsierenden Hafenstadt mehr Ruhe sucht, findet auf riesigen Anwesen genügend Privatsphäre. Aktuell steht dieses außergewöhnliche Schloss auf 60.000qm zum Verkauf. Für 70 Millionen Euro dürfen sich Investoren Nachbar von Stars wie Modelegende Giorgio Armani sowie Brad Pitt und Angelina Jolie – Dauerpachter eines malerischen Weinguts – nennen.

Monaco

Villa im Stil der Belle Époque Villa im Stil der Belle Époque

Das zweitkleinste Land der Welt, aber der größte Markt für Luxus-Immobilien. EineAuswertung von LuxuryEstate.com zeigt: Im Schnitt haben Investoren hier ein Budget von 15,5 Millionen Euro, so viel wie in keinem anderen Land.* Aktuell zählt diese Villa im Stil der „Belle Époque“ zu den teuersten im Fürstentum. Rund 60 Millionen Euro kostet das Anwesen unweit des Yacht-Hafens Hercule. Im Jacuzzi auf der Dachterrasse genießt man bei Champagner und Erdbeeren einen fantastischen Blick über Meer und Fürstenpalast.

Penthouse im Herzen von Monaco Penthouse im Herzen von Monaco

Das Heimatland der Monarchen-Familie Grimaldi um Fürst Albert II richtet gleich zwei Eins-A-Termine auf dem Kalender des internationalen Jet-Sets aus: Die Rallye Monte Carlo und das alljährliche Formel 1 Rennen. Um das Stadtleben in Monte Carlo zu genießen, wohnt es sich am besten in einem Penthouse im Herzen der Stadt. Wer dem Trubel entfliehen möchte, entspannt einfach im Infinity-Pool auf der 283qm großen Terrasse mit Traumaussicht.

Cannes

Das teuerste Anwesen der Côte D’Azur Das teuerste Anwesen der Côte D’Azur

In Europas Filmhauptstadt steht das teuerste Anwesen der Côte D’Azur mit atemberaubender Mittelmeerkulisse auf LuxuryEstate.com zum Verkauf: Für 95 Millionen Euro können Investoren dieses prunkvolle 32-Zimmer-Anwesen mit eigenem Festsaal und Tennisplatz erwerben. Ideal zum Empfang von Stars und Sternchen aus der Filmbranche.

Villa mit Südlage in Cannes Villa mit Südlage in Cannes

Die hügelige Küstenlandschaft bietet eine wundervolle Kulisse. Oberhalb von Cannes können Bewohner dieser Villa mit Südlage den Blick auf das malerische Mittelmeer, die Cap d’Antibes und Lerins Inseln genießen – und dennoch nur wenige Minuten vom lebhaften Stadtzentrum entfernt – wohnen.

Nizza

Diese liebevoll restaurierte Villa liegt im ruhigen Wohnviertel Mont Boron Diese liebevoll restaurierte Villa liegt im ruhigen Wohnviertel Mont Boron

Die größte Stadt der Côte d’Azur lockt nicht nur Touristen mit tollen Stränden und malerischer Altstadt. Auch Architekturliebhaber finden hier mit außergewöhnlichen Immobilien. Die bewegte Geschichte der Stadt lässt sich zum Beispiel an dieser 4,3 Millionen-Villa ablesen. Im ruhigen Wohnviertel Mont Boron thront die liebevoll restaurierte Villa mit separatem Apartment für Gäste und einem eigenen Fitness-Raum.

Etagenwohnung im Einrichtungsstil der Bourgeois in Nizza Etagenwohnung im Einrichtungsstil der Bourgeois in Nizza

Für rund 1,5 Millionen Euro ist diese außergewöhnliche Etagenwohnung im Einrichtungsstil der Bourgeois ein „Schnäppchen“ im Vergleich zu anderen Immobilien der Region. Auf zwei Balkonen können die Anwohner über die prachtvollen Bauten der Nachbarschaft blicken. Ausserdem befinden sie sich in unmittelbarer Nähe zum berühmten Musée Matisse, dem Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain und dem Musée Marc Chagall.

Der Artikel Europas exklusivster Immobilien-Markt: Luxusanwesen an der Côte d’Azur erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/07/17/luxusanwesen-cote-dazur/feed/ 0
Von Kopf bis Fuß auf Majolika-Mode eingestellt http://richtigteuer.de/2016/07/11/majolika-muster-dolce-und-gabbana/ http://richtigteuer.de/2016/07/11/majolika-muster-dolce-und-gabbana/#respond Mon, 11 Jul 2016 19:00:52 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30466 Dolce & Gabbana hat eine Sommerkollektion im Stil sizilianischer Keramik entworfen Ganz besonders farbenfroh ist eine spezielle Sommerkollektion des italienischen Designerduos Dolce & Gabbana. Die Modeschöpfer haben sich dafür von der traditionellen Handwerkskunst ihrer Heimat inspirieren lassen – der Majolika-Keramik. Dort haben sie sich die Muster entliehen und daraus edel verarbeitete und entsprechend hochpreisige Luxus-Mode […]

Der Artikel Von Kopf bis Fuß auf Majolika-Mode eingestellt erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Dolce & Gabbana hat eine Sommerkollektion im Stil sizilianischer Keramik entworfen

Ein Modell eingekleidet in Majolika-Prints.Ganz besonders farbenfroh ist eine spezielle Sommerkollektion des italienischen Designerduos Dolce & Gabbana. Die Modeschöpfer haben sich dafür von der traditionellen Handwerkskunst ihrer Heimat inspirieren lassen – der Majolika-Keramik. Dort haben sie sich die Muster entliehen und daraus edel verarbeitete und entsprechend hochpreisige Luxus-Mode gemacht. Ladies mit Lifestyle können den bunten Gute-Laune-Stil diese Saison von Kopf bis Fuß tragen und finden außerdem noch exquisite Accessoires, die das Outfit stimmig abrunden.

Kostbare, von Hand bemalte Keramik in satten, leuchtenden Farben ist in Mittelmeer-Ländern wie Italien seit Jahrhunderten zu Hause. Und dank Dolce & Gabbana sind die dafür typischen Motive jetzt nicht mehr nur auf irdenen Tellern und Kacheln, sondern auch als edle Designermode auf Kleidungsstücken und Accessoires zu finden. Die Majolika-Muster sind an sich zeitlos, passen aber prima in den Modesommer 2016: Ethno ist DER heiße Trend der kommenden Monate. Dolce & Gabbana gehen mit – und haben ein besonderes Thema für ihren Folklore-Look gefunden. So schön, wertig und frisch haben Modeschöpfer selten aus Alt Neu gemacht.

Kacheln am Körper – Mode mit Geschichte

Eine Tasche mit Majolika-Muster.Die zinnglasierte, glänzende Keramik kam im Mittelalter aus dem maurisch geprägten Spanien nach Italien. Dort gab man ihr den Namen Majolika: Das ist altitalienisch für Mallorca. Denn die Exportware fand den Weg über die beliebte Mittelmeerinsel ins Land. Ab dem 14. Jahrhundert wurde dann auch die in Italien selbst, zum Beispiel auf Sizilien, gefertigte Töpferware als (Mezzo)-Majolika bezeichnet. Ihr Markenzeichen: Sie erstrahlt in satten Farben und ist mit einer metallisch glänzenden, wasserdichten und sehr beständigen Zinnglasur überzogen. Schon damals war Majolika keine Alltagsware, sondern kostbar. Für Sommermode de luxe aus Italien also ein hervorragend gewähltes Thema.

Majolika – vom Kaiser nach Berlin gebracht

Detailansicht eines Pumps mit Majolika-Muster und Kristallen auf der SchuhspitzeDie typischen Majolika-Muster zierten Getöpfertes, zum Beispiel Geschirr, aber auch Keramiklüster oder Kacheln. Die Motive waren teils biblisch inspiriert oder opulent floral gestaltet. Typisch für Majolika sind die sogenannten Scharffeuerfarben: Kupfergrün, Antimongelb, Kobaltblau und Manganviolett. Zwar kam Majolika für eine Weile aus der Mode, doch vor etwas mehr als 110 Jahren trug sogar Kaiser Wilhelm II. zur Renaissance des Stils bei: 1904 gründete er am Sitz seiner Sommerresidenz eine Werkstatt, die Kacheln á la Majolika herstellte. Die wurden in Berliner U-Bahnhöfen verbaut oder zierten zum Beispiel das Warenhaus Wertheim und den Trausaal der Synagoge in der Fasanenstraße, unweit des berühmten Ku´damm gelegen.

Luxus-Linie: Edel-Ethnos von Dolce & Gabbana

Ansicht eines Kleides aus der Majolika-KollektionDie fröhlich-floralen Muster haben also Geschichte. Aktuell sind sie eine Zierde für Society-Ladies, die nach einem besonderen Look für die bevorstehende Sommerfrische suchen. Das Thema „Majolika“ zieht sich bei Dolce & Gabbana durch: Die Designer haben Kleider, Röcke und Tops in unterschiedlichen Schnitten entworfen, um sie miteinander zu kombinieren oder einzeln zu tragen. Dazu verschiedene Schuh-Varianten von Pumps bis Zehensandale und tolle Accessoires – wer mag, kann sich aus der Fülle der Modelle ein oder gleich mehrere Strandpromenaden- und Chill-out-taugliche Outfits zusammenstellen.

Schmuckstück: Zehenstegsandale de luxe

Ein Paar Sandalen mit Schmucksteinen und buntem MusterWerfen wir mal einen detaillierteren Blick auf ein paar ausgesuchte Stücke. Zum Trend „Schmuck am Schuh“ passt die Zehenstegsandale Portofino aus Lackleder und einer Einlegesohle aus bedrucktem Brokat für 795 Euro. Sie ist mit eingefassten Kristallen verziert – das besondere Etwas für den Fuß an heißen Tagen als luftig-leichte Beachwear. Auch am Abend muss kein frisch gebackener Majolika-Fan „untenrum“ auf die fröhlich-frechen Musterungen verzichten. Für festlichere Events gibt es nämlich auch das Pumps-Modell Bellucci mit neun Zentimeter hohem Absatz, ebenfalls aus bedrucktem Brokat mit Majolika-Print und einer aparten Schmuck-Applikation auf den Zehenspitzen. Zu haben für 695 Euro.

Wertige Accessoires á la Dolce & Gabbana

Detail des iPhone-Covers aus der Majolika-KollektionWer den Majolika-Stil konsequent durchziehen möchte, kann sogar sein Smartphone passend einkleiden: mit einem Cover für das iPhone 6. Es ist aus luxuriösem Dauphine-Leder und kostet 125 Euro. Gut und stilecht aufbewahren lässt sich das Majolika-verzierte Mobiltelefon übrigens wohl am besten in einer der Taschen aus der Kollektion – zum Beispiel dem Shopper Sicily, ebenfalls aus Dauphine-Leder. Dafür müssen luxusliebende Ladies allerdings tief in die Tasche greifen: Zu haben ist die trendige It-Bag für stolze 1950 Euro.

Vielseitig und variabel – It-Bag im Luxus-Look

Handtasche aus der Sommerkollektion von Dolce & GabbanaDafür ist sie aber vielseitig: Innen ist der Shopper mit zwei Fächern ausgestattet, die sich mit einem Druckverschluss verschließen lassen. Außerdem gibt es eine Reißverschlusstasche und, na klar, ein Smartphone-Fach. Die Aufnahmefähigkeit der Bag lässt sich variieren – über zwei verstellbare Seitenschnallen. Der Tragriemen ist in der Länge variabel oder kann abgenommen werden. Die Tasche ist dank kleiner Metallfüße standfest und lässt sich deshalb kippsicher abstellen. Das ist sein Geld schon wert. Die Tasche gibt es auch als Mini-Shopper. Dann kostet sie 1150 Euro. Zur Accessoire-Reihe gehört ebenfalls ein entsprechendes Portemonnaie – für 495 Euro.

Jede Lady findet ihren Majolika-Look

Detailansicht eines PortemonnaiesAber das ist ja nur das Drum und Dran – die gewissen Extras, die zum Beispiel prima zu einem Kleid aus Baumwollpopeline mit Majolika-Print passen. Weiblich verspielt ist das 945-Euro-Modell durch kurze Puffärmel mit gekräuseltem Saum. Der weite Rock mit hoher Taille, der quadratische Ausschnitt an Vorder- und Rückseite erinnern etwas an den Fifties-Style. Ganz anders wirkt das luftigere Kleid aus Twill mit Fransen – Kostenpunkt: 2950 Euro. Der Look geht auch sehr ladylike – mit einem Etuirock aus Seide für 695 Euro zum Beispiel. Neugieirg geworden? Die ganze Kollektion gibt es auf der Homepage von Dolce & Gabbana – viel Spaß beim Shoppen.

Der Artikel Von Kopf bis Fuß auf Majolika-Mode eingestellt erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/07/11/majolika-muster-dolce-und-gabbana/feed/ 0
sneakersnob – die Adresse für exklusive Designer Sneaker http://richtigteuer.de/2016/07/06/exklusive-designer-sneaker/ http://richtigteuer.de/2016/07/06/exklusive-designer-sneaker/#respond Wed, 06 Jul 2016 09:11:03 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30457 Auf der Suche nach den angesagtesten Sneaker-Trends landet man derzeit ganz automatisch bei den Designern, die Schuh-Trends zu ihrer Leidenschaft gemacht haben und nunmehr Qualität, Style und exklusive Designs zu einem einzigatigen Gesamtkunstwerk erklären.

Der Artikel sneakersnob – die Adresse für exklusive Designer Sneaker erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
sneakersnob - die Adresse für exklusive Designer Sneaker
Auf der Suche nach den angesagtesten Sneaker-Trends landet man derzeit ganz automatisch bei den Designern, die Schuh-Trends zu ihrer Leidenschaft gemacht haben und nunmehr Qualität, Style und exklusive Designs zu einem einzigatigen Gesamtkunstwerk erklären. Bei Designer Sneaker wird der Fokus auf die sportlichen Facetten gelegt. HIerbei fällt die Verwandtschaft zu Lauf- oder Baskettballschuhen deutlich ins Auge.

Innovativ, hochwertig und immer einen Schritt voraus

Das abwechslungsreiche Sortiment ist dabei keinesfalls auf funktionale Klassiker reduziert. Keines der Schuh-Modelle verzichtet auf distinkten Stil. Krasse Farbkontraste, Punk-Elemente, Retro-Details oder Ethno-Zitate prägen die Kollektion. Die Damen-Schuhe präsentieren sich bei Dsquared2 Sneaker auch gerne einmal mit Absatz oder glänzende und metallene Materialien und setzen sich so deutlich vom so genannten Mainstream ab. Im Sommer begeistert die moderne Foot-Wear mit innovativen Slipper-Sneaker-Kombinationen und dass die exklusiven Freizeitschuhe für Männer und Frauen auch auf qualitativer Ebene überzeugen, muss nicht extra erwähnt werden. Das angesagte Schuhwerk wird aus hochwertigen Materialien wie etwa sehr weichem Kalbsleder oder sehr robustem Canvas in Italien gefertigt.

Sneaker-Trend Nr. 1 – Mehr als nur Turnschuhe

Sneakersnob ist die Trend-Adresse der Saison. Hier haben Fans von aussergewöhnlichen Trend-Shoes die Qual der Wahl. Hier spielt der Schuh die unangefochtene Hauptrolle und wird zum bunten Accessoire. In Kombination mit lässigen Outfits, Sommerkleid, Jeans und Co. setzen die angesagten Sneaker nicht nur farbliche Akzente, sondern werden zum ultimativen Eye-Catcher. Dabei versprechen die Street-Shoes höchste Qualität, eine sehr lange Lebensdauer und vor allem maximalen Trage-Komfort. Ob gepunktet, gestreift, Color-Blocking oder mit knalligen Schnürsenkeln: Jedes Modell besticht durch sein ganz individuelles Design.

Maximaler Trage-Komfort

Besonders lässig, dabei ultra-bequem und der Zeit immer einen Schritt voraus versteht die Marke ganz neue Perspektiven in Sachen Sneaker zu eröffnen und dabei den Fokus auf erstklassige Verarbeitung zu legen. Hier hauchen die Designer den Schuh-Modellen für Damen und Herren buchstäblich ihre Seele ein. Die Sneaker werden damit zum unverzichtbaren Begleiter für jeden Tag. Nicht ohne Grund sind die Sneaker der Marke längst auf den internationalen Laufstegen zu bestaunen und auch an den Füßen zahlreicher VIPs zu finden.

Sneaker-Herzen schlagen höher

Der Trend hat gerade erst begonnen. Und er wird noch lange viel Freude bereiten, insbesondere denen, die auf angesagtes Schuhwerk nicht verzichten können und die schon lange auf der Suche nach einer neuen Lieblingsmarke waren. Sneakers bedeuten Fun, Lifestyle, Komfort und Flexibilität. Eben genau das richtige Schuhwerk für einen heißen Sommer – und natürlich darüber hinaus. Mal besonders bunt, mal mit scharfen Linien versehen und mal besonders cool. Das vielseitige Sortiment bietet alles, was das Sneaker-Herz begehrt. Top-Qualität trifft auf Top-Design.

Der Artikel sneakersnob – die Adresse für exklusive Designer Sneaker erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/07/06/exklusive-designer-sneaker/feed/ 0
Schmucke Schuhe von Meistern der Schuh-Couture http://richtigteuer.de/2016/06/29/schuhe-mit-schmuck/ http://richtigteuer.de/2016/06/29/schuhe-mit-schmuck/#respond Wed, 29 Jun 2016 17:38:02 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30435 Sie sorgen garantiert für einen Aufmerksamkeit erregenden Auftritt: Schuhe mit dem gewissen schmückenden Extra. Sei es ein üppiges Bling-Bling aus Kristallen, Perlen und Pailletten am Absatz oder eine edle Blüte aus Swarovski-Steinen vorne auf der seidenen Schuhspitze: Solch ein Luxus für den Fuß ist für Society-Ladies und It-Girls mit exklusivem Lifestyle ein Must-Have. Das kostet […]

Der Artikel Schmucke Schuhe von Meistern der Schuh-Couture erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Sie sorgen garantiert für einen Aufmerksamkeit erregenden Auftritt: Schuhe mit dem gewissen schmückenden Extra. Sei es ein üppiges Bling-Bling aus Kristallen, Perlen und Pailletten am Absatz oder eine edle Blüte aus Swarovski-Steinen vorne auf der seidenen Schuhspitze: Solch ein Luxus für den Fuß ist für Society-Ladies und It-Girls mit exklusivem Lifestyle ein Must-Have. Das kostet schon mal ein kleines Vermögen. richtigTeuer.de hat bei Schuhdesignern nach Haute Couture für die Füße gesucht – und wahre Schmuckstückchen gefunden.

Die Schuhe – und der Schuhtick

Ein Slipper von Rochas mit Perlchen und Kristallen besetzt.Eigentlich ist es einfach: Ein Schuh dient dem Schutz des Fußes und besteht aus einem Ober- und einem Unterteil, die beide fest miteinander verbunden sind. Aber so simpel ist es dann doch nicht. Ein Schuh ist heutzutage mehr als das: Er ist – speziell für Frauen – ein modisches Statement und Statussymbol. Alle, die die Schuh-verrückte Carrie Bradshaw und ihre Freundinnen durch diverse Staffeln der Serie „Sex and the City“ begleitet haben, wissen das.

Zeigt her eure Schuhe – ich sage, wer ihr seid

Gruppenzugehörigkeit und gesellschaftliche Stellung kommen seit dem Altertum durch die Fußbekleidung zum Ausdruck: Den Pharaonen im Alten Ägypten allein war es vorbehalten, Sandalen aus Gold- oder Silberblech zu tragen. Das Volk ging barfuss. Size matters – zumindest spielte die Schuh-Größe im Mittelalter eine aussagekräftige Rolle und nahm Einfluss auf das Design: Die Länge der Spitze der damals „angesagten“ Schnabelschuhe gab Aufschluss über die Standeszugehörigkeit. Sie ahnen es schon: Je länger, desto wichtiger.

Absatzformate: Hoch, höher, High Heel

Gilt das auch für die Höhe? Vielleicht. Jedenfalls wurde irgendwann ab dem 13. Jahrhundert ein Keil unter die Schuhsohle gesetzt. Der Absatz war geboren – und zwar gleichberechtigt beim Damen- wie beim Herrenschuh. Genau geklärt ist der Ursprung nicht. Fest steht: Der Absatz hatte zunächst eher praktischen Nutzen – entweder, um sich beim Reiten mit dem Absatz quasi in den Steigbügel einzuhaken, oder weil er im Mittelalter vor dem Dreck in den Straßen schützte. Von „praktisch“ kann bei der Schuhmode im Venedig Mitte des 16. Jahrhunderts allerdings nicht mehr die Rede sein: Auf 40 Zentimeter hohen Sockelschuhen stöckelten Damen der besseren Gesellschaft damals durch die Gassen – ohne Hilfe von Dienerinnen ging das nicht.

Schuhe als Luxusobjekt der Gegenwart

 

Schwarzer Pumps von Rochas mit Paillettenbesetztem Absatz in der Seitenansicht.Seit diesen Zeiten sind wir schuhtechnisch wieder etwas „runtergekommen“. Der Absatz hat sich trotz solcher Mode-Kapriolen durchgesetzt – vor allem beim Damenschuh. Immerhin aber in einer Weise, dass frau wieder auf eigenen Füßen stehen und laufen kann. Na ja, ein bisschen Übung braucht das Gehen mit hohen Haken zweifelsohne doch. Aber das nehmen Shoe-holics für ihr Fashion-Statement am Fuß gern in Kauf. Und da geht mehr als schlichte Pumps oder sexy Stilettos.

RochasDetailansicht des schmuckbesetzten Absatzes eines Pumps von Rochas. sorgte beispielsweise für Aufsehen mit einem Modell, dessen Design ebenso außergewöhnlich wie augenfällig ist – jedenfalls von hinten: Die an sich schlichten Pumps aus Kalbsleder sind auf voller Länge des elf Zentimeter hohen Absatzes mit Kristallen, Kunstperlen und Pailletten verziert. Und zwar üppig – für ursprünglich stolze 1.350 Euro. (Zuletzt gesehen bei Luisaviaroma für 945 Euro.)

Schuhschmuck in Schwarz und Gold

Rochas – daStiletto von Rochas in gold, der mit Kristallen und Perlen besetzt ist.s französische Luxus-Label ist vor allem für exklusive Parfüms bekannt – setzt mit Designer Alessandro Dell’Acqua seit einigen Jahren wieder verstärkt auf Mode, auch „untenrum“. Für den zu schmückenden Fuß hat das Haus diese Saison Slipper und Stilettos mit blinkenden Steinen in der Kollektion: Beide Modelle sind aus feinem, geschmeidigem Zickelleder und opulent mit Strass und Perlchen besetzt. Das Modell in Schwarz mit siebeneinhalb Zentimeter Absatz kostet 453 Euro. Das Paar in Gold mit elf Zentimeter Pfennigabsatz ist für 464 Euro zu haben.

Hacke, Spitze, hoch das Bein: Aschenputtel-Pumps mit Swarovski-Kristallen

Echt edles Schuhwerk – wie für Prinzessinnen gemacht – hat richtigTeuer.de bei Dolce & Gabbana entdeckt: in der Pumps-Reihe „Rainbow-Lace“. Das mit dem Regenbogen ist nicht übertrieben, denn die Modelle aus feiner Taormina-Spitze gibt es als flache Ballerina-Slipper, mit zwei Absatzhöhen (sechs und neun Zentimeter) und in vielen Farbtönen von zartem Beige bis sanftem Bleu und von dezentem Pink-Rosé bis sattem Purple.

Satin und Seide – darauf stehen Society-Ladies

Eine Seitenansicht eines Schuhs aus der Reihe Rainbow Lace von Dolce & Gabbana.

Die Sohle innen ist aus Satin in entsprechender Farbe, das Futter unter anderem aus Ziegenleder und Seide. Die Schuhe sind vorne mit rauchgrauen und transparenten Swarovski-Kristallen besetzt, die in Blütenform arrangiert sind. Damit könnte sich Aschenputtel auf jedem Ball sehen lassen. Ob sie sich den Prinzessinnen-Schuh leisten könnte? Er kostet 575, 645 beziehungsweise 695 Euro.

Ruckediguh – Perlen am Schuh!Schuhe von Nicholas Kirkwood mit Pacman-Muster und einer großen Perle unter dem Absatz.

Während das italienische Designer-Dreamteam auf glitzernde Kristalle setzt, integriert der deutschstämmige Schuh-Couturier Nicholas Kirkwood Perlen in sein Fußwerk, das er in Großbritannien kreiert. In der Frühlingskollektion ging er die Sache mit dem Schmuck spielerisch an: bei der Pacman-Sandale mit Plateau-Sohle. Eine große, blaue Perle befindet sich unter dem zwölf Zentimeter hohen Absatz – das kostet (umgerechnet zum Nach-Brexit-Kurs) etwa 453 Euro (Stand: 28. Juni 2016).

Die Perlenkette: ein Klassiker, aber neu für den Fuß

Bikerboot mit einer Kette großer Perlen rund um den Absatz, designt von Nicholas Kirkwood.Perlen bleiben für Kirkwood im kommenden Herbst ein Thema, dann wird es zum Teil aber deutlich rustikaler. Klar, wenn es wieder kühler und regnerischer wird, braucht frau robusteres Schuhwerk. Das muss aber nicht heißen, dass es schmucklos zugehen wird. Das beweisen die Casati Pearl Biker Boots. Außen um den Absatz läuft eine Kette riesiger weißer Perlen. Diese Luxus-Boots kosten etwa 907 Euro. Als Ankle gibt es das Modell auch, für 816 Euro.

Der Artikel Schmucke Schuhe von Meistern der Schuh-Couture erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/06/29/schuhe-mit-schmuck/feed/ 0
Kindergeburtstag im Garten http://richtigteuer.de/2016/06/04/kindergeburtstag-im-garten/ http://richtigteuer.de/2016/06/04/kindergeburtstag-im-garten/#respond Sat, 04 Jun 2016 09:22:47 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30422 Tolles Wetter, ein bunter Tisch unter einem alten Apfelbaum und Lichter in den Bäumen: so könnte sich der Kindergeburtstag im eigenen Garten anhören. Mit planerischer Vorbereitung wird der Geburtstag zu einem unvergesslichen Tag für Ihr Kind und seine Freunde.

Der Artikel Kindergeburtstag im Garten erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Kindergeburtstag im GartenTolles Wetter, ein bunter Tisch unter einem alten Apfelbaum und Lichter in den Bäumen: so könnte sich der Kindergeburtstag im eigenen Garten anhören. Mit planerischer Vorbereitung wird der Geburtstag zu einem unvergesslichen Tag für Ihr Kind und seine Freunde.

Hinein in den Outdoor-Abenteuerspielplatz

Sie besitzen einen eigenen Garten? Dann machen Sie daraus ein Paradies für kleine Abenteurer mit Activity-Bereichen: ein Planschbecken, eine Sandgrube, ein Zelt, eine Ecke mit vielen Hölzern aus dem Wald zum Bauen oder Federballsets gehören dazu.

Das Highlight jeder Geburtstagsfeier: der gedeckte Tisch

Der Geburtstagstisch mit Kuchen oder herzhaften Häppchen macht sich im Garten ausgezeichnet. Bunte Servietten und Blumen machen den Tisch zu einem dekorativen Highlight, an den sich die Kinder gerne setzen werden. Wenn Sie über einen Baum im Garten verfügen, decken Sie den Tisch darunter ein. So schützen die Blätter vor der heißen Sonne. In den Ästen könnten Lampions einen Platz finden. Griffbereit sollten Sie übrigens an heißen Tagen Sonnenmilch und Kopfschutz für die Mädchen und Jungen haben. Und wenn Insekten wie Wespen lauern, sorgen Sie dafür, dass Süßes gut abgedeckt wird, damit sich niemand verletzt.

Sollten Sie über keinen eigenen Garten verfügen, braucht Sie das nicht an Ihrem Kindergeburtstag im Freien zu hindern. Sicher findet sich in Ihrer Nähe ein schöner Stadtpark oder ein interessantes Waldstück. Für ein Picknick werden die Mädchen und Jungen Sie lieben.

Was wollen wir essen?

Gerade, wenn die Feier draußen stattfinden soll, ist Fingerfood eine sinnvolle Alternative für die hungrigen Mädchen und Jungen. Verzichten Sie auf zu viel Sahne oder Cremes, da sie in der Sonne schnell verderblich werden. Bei Kindern beliebt sind Muffins oder Brownies.

Für das Abendessen bieten sich Grillwürstchen mit Brötchen und Ketchup an. Ansonsten sind Hot Dogs zum Selbermachen eine schöne Alternative. Für die passenden Rezepte können Sie bei www.kochbar.de ein Kindermenü recherchieren. Für den Frischekick lässt sich eine Rohkostplatte zusammenstellen. Im Internet, zum Beispiel bei www.pinterest.com, finden Sie viele Möglichkeiten, aus dem Gemüse ein lustiges Tier zu zaubern.

Die Einladung – gute Vorbereitung ist das A und O

Damit der Kindergeburtstag zu einem gelungenen Fest wird, dürfen Einladungskarten nicht fehlen. Sollten Sie die Geburtsfeier mit den Kindern im Garten verbringen wollen, lassen Sie es die Eltern vorher wissen: alte Hosen, Kleidung zum Wechseln, Sonnenmilch und eine Badehose sollten die Kinder mit dabei haben. Auch festes Schuhwerk ist für den Garten besser geeignet als offene Sandalen.

Wenn die Zeit zum Basteln der Einladungskarten fehlt, finden Sie hier viele attraktive Motive, die sich mit Text bedrucken lassen und über die sich Klein und Groß freuen. Speziell für Kindergeburtstage stöbern Sie in der Auswahl, die sich speziell an die Kinder richtet und mit Bild und Text gestaltet werden können.

Der Artikel Kindergeburtstag im Garten erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/06/04/kindergeburtstag-im-garten/feed/ 0
Auf jeden Fall individuell mit Camaloon http://richtigteuer.de/2016/05/20/individuell-mit-camaloon/ http://richtigteuer.de/2016/05/20/individuell-mit-camaloon/#respond Fri, 20 May 2016 10:22:00 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30416 Camaloon kann als Synonym für Individualität bei alltäglichen Produkten aufgefasst werden. Hier herrscht absoluter Individualismus vor. Namhafte Firmen vertrauen auf die Innovationen von Camaloon und die Kunden und Kundinnen fühlen sich wohl bei Camaloon.

Der Artikel Auf jeden Fall individuell mit Camaloon erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Auf jeden Fall individuell mit CamaloonCamaloon kann als Synonym für Individualität bei alltäglichen Produkten aufgefasst werden. Hier herrscht absoluter Individualismus vor. Namhafte Firmen vertrauen auf die Innovationen von Camaloon und die Kunden und Kundinnen fühlen sich wohl bei Camaloon.

Was bietet Camaloon?

Camaloon offeriert seinen Kunden eine reichhaltige Auswahl an Produkten, die sie personalisieren können. Ob es sich um T-Shirts, Ansteck-Buttons, Magneten, Handyhüllen, Sticker oder Aufkleber handelt, sie alle können ganz individuell gestaltet werden. Sticker drucken und dekorieren nach individuellen Vorstellungen oder nach den Vorlagen von Künstlern, die in reichlicher Anzahl mit dem Unternehmen Camaloon kooperieren, alles ist machbar und soll Freude bereiten. Das oberste Ziel des Unternehmens liegt darin, ein Lächeln in die Gesichter ihrer Kunden zu zaubern und die Magie der individuellen Kreativität zum Erblühen zu bringen. Auch namhafte Firmen vertrauen Camaloon und deren künstlerischen Innovationen. So finden sich zahlreiche Marken unter den Kunden, wie Yves Rocher, Nokia, Zara, Bershka, Hannah Montana, L`Oreal, Mc Donalds, Etam oder viele andere.

Über Camaloon

Camaloon besteht seit dem Jahre 2012 und ist ein typisches Start-up-Unternehmen, das seinen Sitz in der katalanischen Hauptstadt Barcelona hat, wo Gaudi und andere Künstler das Stadtbild prägten. Künstler lieben diese bunte und quirlige Stadt, die nie Langeweile aufkommen lässt und in all ihren Gässchen und Straßenecken pulsiert und vor Lebendigkeit vibriert. Das Unternehmen kann auf eine reichhaltige Vielfalt der Produkte verweisen, die nur aus den besten und hochwertigsten Materialien gefertigt werden. Das junge und multikulturelle Team zeichnet sich durch seine Freundlichkeit und seinen zuvorkommenden Kundenservice aus, der dem Unternehmen sehr am Herzen liegt. Nicht zu vergessen, garantiert Camaloon doch einen richtig schnellen Lieferservice, der dafür sorgt, dass die Lieblingsprodukte so rasch wie möglich zu Hause eintreffen.

Das ideale Geschenk

Aufkleber oder Sticker, die nach individuellen Wünschen hergestellt werden, eignen sich hervorragend als Geschenk, weil sie sehr persönlich sind. Buttons kommen nie aus der Mode und sind immer das richtige und passende Präsent zu vielen Gelegenheiten. Es macht vielen Menschen Spaß, Aufkleber selbst zu gestalten und ihre ganz persönlichen Geschenke zu kreieren, um dem Geschenk eine besondere Note zu verleihen. Wenn einem der Mensch, dem man etwas schenkt, etwas wert ist, soll das Präsent nicht einfach nur gekauft sein, sondern es soll etwas ganz Persönliches enthalten und zeigen, dass es von Herzen kommt. Camaloon gelingt dies sehr gut, einerseits kann man hier die persönliche Kreativität entfalten, selber gestalten und das ganz besondere Geschenk generieren.

Der Artikel Auf jeden Fall individuell mit Camaloon erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/05/20/individuell-mit-camaloon/feed/ 0
Das einzigartige Design des IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous auf Mallorca http://richtigteuer.de/2016/05/19/iberostar-portal-nous-mallorca-design/ http://richtigteuer.de/2016/05/19/iberostar-portal-nous-mallorca-design/#respond Thu, 19 May 2016 10:25:10 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30389 Der bekannte holländische Innenausstattungsdesigner Marcel Wanders darf sich lobend auf die Schulter klopfen. Denn es ist ihm auch bei der neuen 'The Grand Collection' der IBEROSTAR Hotelreihe gelungen das Hotelkonzept völlig auf den Kopf zu stellen

Der Artikel Das einzigartige Design des IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous auf Mallorca erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Das einzigartige Design des IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous auf MallorcaMallorca – beliebte Urlaubsoase der Deutschen. Eine Insel im Mittelmeer, die nicht nur durch ihre Naturschönheit und Vielfalt überzeugt, sondern auch zahlreiche Aktivitäten in der Freizeit anbietet, so u.a. Golfen oder verschiedene Wassersportarten. Wer eine Urlaubserfahrung der ganz besonderen Art sucht, der wird sich freuen, wenn er hört, dass die IBEROSTAR Hotelkette zum 15. Juli dieses Jahres ein neues einzigartiges Hotel eröffnen wird. Das erste Hotel im Rahmen der ‘The Grand Collection’ von IBEROSTAR im Mittelmeer.

Was ist ‘Grand’ am neuen IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous?

Die Kombination machts…. und hier haben sich die Innenarchitekten von IBEROSTAR etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Denn ihnen ist es auf außergewöhnliche Weise gelungen, nachhaltige Bauelemente mit avantgardistischen Elementen zu verbinden und das Ganze mit einem hochwertigen und unvergleichbaren Service zu kombinieren.

Das einzigartige Design des IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous auf MallorcaDie Hotelanlage ist ausschließlich für Erwachsene und ist im Südwesten der Insel, der Stadt Portals Nous gelegen. Ein noch sehr ruhiger und wenig erschlossener Urlaubsort. Ganz in der Nähe gelegen ist der bekannte und oft ‘angesegelte’ Sporthafen Puerto Portals. Dazu kommt, dass die Hotelanlage lediglich 11 km von der Hauptstadt der Balearen-Insel entfernt liegt. Zentral und doch ruhig abgelegen.

Natürlich bietet das neue IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous einen direkten Zugang zum hauseigenen Strandabschnitt. Paradiesische Umgebung zum Ausruhen und Relaxen garantiert.

Das Design: Avantgardistisch und revolutionär

Das einzigartige Design des IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous auf Mallorca SuiteDer bekannte holländische Innenausstattungsdesigner Marcel Wanders darf sich lobend auf die Schulter klopfen. Denn es ist ihm auch bei der neuen ‘The Grand Collection’ der IBEROSTAR Hotelreihe geglückt das Hotelkonzept völlig auf den Kopf zu stellen. Geschmack- und stilvoll hinterlässt der holländische Designer unverwechselbar in jedem Zimmer seine Handschrift. Die Atmosphäre ist warm und einladend und wird mit unterschiedlichen künstlerischen Elementen auf eine ganz neue, unverwechselbare Ebene gehoben. Man muss sich mit seinen eigenen Augen überzeugen und das Design auf sich wirken lassen. Ein Hotel, dass vor Leben blüht, so bringt es auch Wanders selbst auf den Punkt. Maximaler Komfort und Genuss sind für den holländischen Designer einfach unverzichtbar.

Das Hotel und sein Design, von der Architektur über Inneneinreichung und Kunstelementen bis hin zur Farbgestaltung, geht eine Symbiose mit der mediterranen Umgebung der wunderbaren Baleareninsel ein.

Luxus Urlaub auf Mallorca – Das IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous macht es möglich

Das einzigartige Design des IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous auf Mallorca LobbyBereits die Lobby ist ein Ort der Entspannung, Ruhe und Erholung – ganz im spanischen Flair gehalten und die mediterrane Ruhe aufgegriffen. Ein jeder Gast wird somit gleich voller Harmonie und Gelassenheit empfangen. Dieser Flair ist in der ganzen Hotelanlage zu spüren. Einfach wunderbar. Egal ob man durch die grünen, frischen Gartenanlagen schlendert, sich im luxuriösen Spa erholen möchte oder sich im exquisiten Terrassenrestaurant den Bauch voll schlagen möchte – wer im IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous residiert, der lebt wie König und Königin.

Das Konzept: Nachhaltigkeit

Am Zahn der Zeit … hier pulsiert auch das IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous. So wird ein besonderer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Das spiegelt sich auch in der Konzeption der ganzen Anlage wider. Lichtdurchflutende Zimmer und Räume, mit umfangreicher Wärmedämmung und ein innovatives wie geothermisches System zur Warm- und Kaltwasseraufbereitung runden das Konzept der Nachhaltigkeit ab. Selbst der Swimmingpool wird auf Basis einer Salzanlage gereinigt. Innovativ und beispielhaft für die ganze Hotelbranche … und das über die Grenzen der Baleareninsel und Europa hinaus.

Inneneinrichtung von Zimmer, Spa und Restaurant

Das einzigartige Design des IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous auf Mallorca SpaThemenspezifisch – das ist das Stichwort. Ein jeder Raum hat seine eigene, ganz persönliche Aussage und Gestaltung … und doch verbindet sie alle ein gemeinsames Motto: Das Leben, seine Schönheit, Einfachheit und Unendlichkeit.

Besonders hervorzuheben sind die vier Sinn-Suiten: Heritage-Suite, Naughty Rooms, Game Suits und Spa Suite. Sie sprechen die unterschiedlichen Bedürfnisse und Interessen der Gäste an. Schließlich soll sich ein jeder wohlfühlen. Um die Erwartungen von Gästen aller Art zu erfüllen bietet das Boutique-Hotel auch Executive-Doppelzimmer, Penthouse-Doppelzimmer und einige themenorientierte Unterkünfte.

Das Restaurant überzeugt durch ausgefallene wie kulinarische Bio-Gerichte. Egal ob man im hoteleigenen Gourmetrestaurant Astir diniert oder an der Lobby-Bar Selini einen kleinen Snack bestellt – im IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous wird man kulinarisch, ökologisch und gesund verwöhnt. Das gleiche gilt auch für den Besuch der Champagner- und Wellnessbar. Hier werden frische Frucht- und Gemüsesäfte ebenso angeboten wie unterschiedliche Detox-Getränke und Tees zum Entschlacken und Regenerieren.

Weitere Informationen unter http://www.grandhotelportalsnous.com kostenlose Informationen unter Tel.: 0800 664 56 39

Der Artikel Das einzigartige Design des IBEROSTAR Grand Hotel Portals Nous auf Mallorca erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/05/19/iberostar-portal-nous-mallorca-design/feed/ 0
Château Louis XIV – die teuerste Villa der Welt http://richtigteuer.de/2016/05/16/chateau-louis-xiv/ http://richtigteuer.de/2016/05/16/chateau-louis-xiv/#respond Mon, 16 May 2016 09:58:09 +0000 http://richtigteuer.de/?p=30406 Das Château Louis XIV, ein nur wenige Kilometer von Versailles entfernt gelegenes Schloss ist der neue Rekordhalter in Sachen teuerste Villa der Welt für den verwöhnten Multimillionär.

Der Artikel Château Louis XIV – die teuerste Villa der Welt erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
Château Louis XIV - die teuerste Villa der WeltEs ist nicht das Schloss des Sonnenkönigs, auch wenn es nur wenige Kilometer von Versailles entfernt liegt. Aber Ludwig hätte sich hier sicher sehr wohl gefühlt. Vielleicht hätte es ihm sogar ein wenig besser gefallen als sein Versailles. Das “Château Louis XIV” ist der neue Rekordhalter in Sachen Hochpreisvilla für den verwöhnten Multimillionär.

Ein Schlösschen in Ehren …

Château Louis XIV - die teuerste Villa der WeltFür gerade mal 275 Millionen Euro erhielt erst kürzlich ein Liebhaber der extravaganten Wohnkultur ein nagelneues Schloss in barocker Architektur und mit modernstem Luxus. Reitwege, eine 23 Hektar große Parkanlage, in der sich Marmorstatuen in großer Zahl ein Stelldichein geben und ein mit Blattgold überzogener Springbrunnen hätten den Sonnenkönig vielleicht nicht überrascht. Bauprojektentwickler Cogemad indes meint auf seiner Webseite, dass die Parkanlagen und Gärten des Château Louis XIV durchaus an das Genie André Le Nôtre, dem obersten Gartenbaugestalters Ludwigs erinnern.

Luxus – Wohnkultur der oberen Zehntausend

Château Louis XIV - die teuerste Villa der WeltDie „Inneren Werte“ der Immobilie – Oder bleiben wir besser bei Schloss? – mit denen konnte allerdings nicht einmal der Erfinder der neuzeitlichen Dekadenz aufwarten. An alles, was die moderne Technik zu bieten hat, um es den künftigen Bewohnern so angenehm wie möglich zu machen, haben die Architekten gedacht. Ein großer Pool für innen und außen ist ebenso zu finden wie ein erlesener Weinkeller und ein Kinosaal. Die schlosseigene Diskothek ist dabei in ihrer Größe selbstverständlich auch als Ballsaal für die oberen Zehntausend nutzbar. Für Unterhaltung des neuen Schlossherrn sorgen zudem ein üppiges Spielzimmer für ein paar Runden Rami und ein Squashcourt, um stets fit zu bleiben. Für eine angenehme Luft und behagliche Temperaturen wurde unterdessen eine solarbetriebene Klimaanlage eingebaut. Auch die einzelnen Zimmer versprühen den Charme der Ära des Sonnenkönigs. Hier gibt es wertvolle Gemälde und reiche Verzierungen, wohin man schaut, die den Normalsterblichen in Erstaunen versetzen. Genauso wie ein Aquarium, dessen Ausmaße einem Meeresmuseum in jeder größeren Hafenstadt zur Ehre gereichen würde.

Käufer und Verkäufer

Château Louis XIV - die teuerste Villa der WeltGebaut wurde das Anwesen im Jahr 2011 von einem arabischen Tycoon. Dieser hatte einen Hang zum Gigantismus, Pracht und schon fast ein wenig übertriebenem Luxus. Es gelang ihm nun tatsächlich einen Käufer zu finden mit ähnlichen Vorlieben. Dieser kaufte die Immobilie mit einem durch „Die Welt“ errechnetem Quadratmeterpreis von 55.000 Euro. Auch der neue Besitzer soll ein Milliardär aus dem Nahen Osten sein, wie aus gut unterrichteten Kreisen bekannt wurde. Eingefädelt hat den Deal Christie’s International Real Estate, ein Maklerbüro mit Schwerpunkt auf Luxusimmobilien weltweit. Der Preis übertraf damit den bislang bekannten Rekordpreis für Wohnimmobilien um fast 50 Millionen Euro aus dem Jahr 2011. Damals wurde ein Penthouse in London für 220 Millionen verkauft. Während ein anderer Spitzendeal um eine Villa in Südfrankreich im Jahr 2010 für 350 Millionen platzte. Der Käufer, ein Oligarch aus Russland, konnte das Geld dann doch nicht aufbringen und büßte seine Anzahlung von 10 % ein.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und es in seinen eigenen vier Wänden vor Enge nicht mehr aushält, der kann ganz beruhigt sein. Weltweit sind noch ein paar Immobilien für den verwöhnten Geschmack zu haben. Ob es ein Schloss im Stile von “Château Louis XIV” sein muss oder ob es noch etwas mehr sein darf. All das wird dabei einzig durch Ihre finanzielle Potenz bestimmt.

Der Artikel Château Louis XIV – die teuerste Villa der Welt erschien zuerst hier richtigteuer.de.

]]>
http://richtigteuer.de/2016/05/16/chateau-louis-xiv/feed/ 0